Mittwoch, 14. November 2018

CARE OF NIGHT, LOVE EQUALS WAR, CD, 2018

Die Band CARE OF NIGHT wurde 2009 gegründet und veröffentlichte 2013 eine EP mit vier Songs, die bei AOR-Fans auf der ganzen Welt großen Anklang fand. Kurz darauf unterschrieb Care of Night einen Vertrag mit AOR Heaven und veröffentlichte im Januar 2015 ihr Debütalbum "Connected", das große Auszeichnungen erhielt. Ein triumphaler Auftritt beim Nottingham Festival 2015 festigte die Popularität. Dann kam das Schweigen, das Weggehen der Mitglieder und andere Aspekte des Lebens, wie wir es kennen.
Etwa drei Jahre später erwachte die Band aus der Pause. Der neue Gitarrist Viktor Öström Berg kam Ende 2015 zur Band und danach begann die Band, neues Material zu schreiben und die Aufnahmen begannen im Rahmen der Sommer 2018, mit Erik Wigelius (Wigelius) als Produzent zurück. Das neue Album "Love equals War" bietet eine breite Palette an Musik mit den hochenergetischen AOR-Nummern, für die die Band bekannt ist, gemischt mit Songs, die ein leicht progressives Feeling haben, aber nie den melodischen Touch verlieren. "Love equals War" ist ein mit Spannung erwartetes Comeback einer der besten Bands des AOR-Genres
Line-up:
Calle Schönberg - Vocals
Kristofer von Wachenfeldt - Keyboards, Vocals
Viktor Öström Berg - Guitars and Basses
Linus Svensson - Drums

Dienstag, 13. November 2018

MADISON, BEST IN SHOW, 1986, CD, 2018


MADISON waren eine zwischen 1983 und 1987 aktive Hard Rock bzw. Hair Metal-Band aus Hudiksvall, Schweden. Das Line-Up der Band bestand 1986 aus Göran Edman (Vocals, ex-Yngwie Malmsteen, John Norum etc.), Anders Kalson (Gitarre), Mikael Myllynen (Gitarre), Conny Sundqvist (Bass) und Peter Fredrickson (Schlagzeug). Die Formation veröffentlichte zwei Alben: "Diamond Mistress" (1984) und "Best In Show" (1986).
Die Band hatte großen Erfolg in Japan, wo sie auch tourten um ,,Best In Show" live zu promoten. Das Werk wurde hauptsächlich im Studio 39 in Dänemark mit Produzent Jörgen Bo aufgenommen und enthält das erfolgreichste Lied von MADISON, ,,Oh Rendez Vous". Sonet Records/ Universal Music veröffentlichten ,,Best In Show" in Europa im Jahr 1986 nur als LP.
Über Pride & Joy Music, in Ko-Operation mit Universal Music, erscheint "Best In Show" nun zum ersten Mal in Europa auf CD. Die Musik stammt von dem Original-Master und wurde in Zusammenarbeit mit
der Band remastered. Das originale Artwork bildete die Vorlage für das neu erstellte CD-Booklet, welches zudem einige zusätzliche Fotos enthält. Zudem sind mit ,,The Look In Your Eyes" und "The Tale" zwei Bonustracks enthalten.
Diese Veröffentlichung ist auf 1000 CDs limitiert.

Freitag, 9. November 2018

REECE, RESILIENT HEART, CD, 2018

Der ehemalige ACCEPT- und BONFIRE-Frontmann David Reece veröffentlicht am 9. November 2018 über Mighty Music sein brandneues Studioalbum "Resilient Heart". Die Scheibe folgt auf die 2013 erschienene Solorille "Compromise" des Sängers. Reece hat außerdem angekündigt, die erste Single des Albums am 31. August ins Netz zu stellen. Der Song trägt den Namen 'Any Time At All', wird die Position des Openers einnehmen und an dieser Stellein einem kurzen Teaser-
Clip vorgestellt. Für "Resilient Heart" hat sich David Reece mit den dänischen Musikern Marco Angioni (g.), Martin J. Andersen (g.), Malte Frederik Burkert (b.) und Sigurd J. Jensen (dr.) zusammengetan und 10 Songs eingetütet. "Resilient Heart" wird als CD-und Vinyl-Version mit zwei unterschiedlichen Tracklists auf den Markt kommen.

Donnerstag, 8. November 2018

LILLIAN AXE, 1987-1989 OUT OF THE DARKNESS INTO THE LIGHT, CD, 2018

Nachdem sie mit der Veröffentlichung ihres zweiten Albums Love + War die Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatten, schien es, als ob Lillian Axe bereit wäre, der Haarbandfront in den Arsch zu treten. "Out Of The Darkness - Into The Light", 1991 veröffentlicht, vereint Songs aus dem selbstbetitelten Debüt der Gruppe und dem bereits erwähnten "Love + War". Diese Compilation-Disc von Leadsänger Ron Taylor und Leadgitarrist Stevie Blaze und ihren heißesten Langhaarkollegen umfasst das raue "Misery Loves Company", "She Likes It On Top", "Show A Little Love" und die große Arenaballade "Ghost Of Winter". Sie waren definitiv die Art junger, talentierter und hungriger Band, die ausgehen und einen etablierten Headliner blamieren konnte.

Mittwoch, 7. November 2018

RADIANT, RADIANT, CD, 2018

RADIANT ist eine neu gegründete (Melodic) Hard Rock-Band aus Nord-Deutschland, die 2014 von Herbie Langhans (AVANTASIA, ex-VOODOO CIRCLE) zusammen mit Flo Gottsleben und Markus Beck (beide ex-SEVENTH AVENUE) ins Leben gerufen wurde.
Manni Spalka (Schlagzeug) und Carsten Stepanowicz (Lead Gitarre) vervollständigen das Lineup der Band. Am 09.11.2018 veröffentlicht RADIANT über Massacre Records ihr selbstbetiteltes Debüt-Album, das von Herbie Langhans im H-Factor Studio aufgenommen, produziert und gemischt wurde. Gemastert wurde ,,Radiant" von Michael ,,Miro" Rodenberg im Gate Studio.
Die komplette Musik auf dem Album wurde von RADIANT geschrieben, sämtliche Texte stammen von Herbie und Alena Langhans.

Dienstag, 6. November 2018

OSUKARU, HOUSE OF MIRRORS, CD, 2018

OSUKARU - "House Of Mirrors" - Details zum neuen Studioalbum. Nach nur einjähriger Pause melden sich die schwedischen Hard Rocker OSUKARU mit stabilem Line Up und dem neuen Album "House Of Mirrors" zurück.
Die Band schafft es, wie zuletzt beim 2017er Output ,,The Labyrinth", ein einzigartiges Hard Rock Album aus der Taufe zu heben und all ihre ureigenen Trademarks beizubehalten.
Das Album wird durch die einzigartigen Vocals von Frederik Werner, sowie nicht zuletzt die großartigen Gitarrenriffs des Saitenhexer Os Osukaru, im Verbund mit den dynamischen Rhythmus-Duo Vidar Mårtensson (Drums) & Olof Gadd (Bass), nach vorn gepusht und machen ,,House Of Mirrors" erneut zu einem herausragenden Hard Rock Album, das keinerlei Vergleiche zu scheuen braucht. Die CD wird 11 neue Tracks sowie ein 16-seitiges Booklet enthalten.

Montag, 5. November 2018

MIDNITE CITY, THERE GOES THE NEIGHBOURHOOD, CD, 2018

Im Anschluss an ihr explosives, selbstbetiteltes Debütalbum vom vergangenen Jahr geben MIDNITE CITY am 26. Oktober 2018 mit ihrer zweiten Veröffentlichung THERE GOES THE NEIGHBOURHOOD" alle Register ab - elf Tracks mit Hair Metal der Extraklasse!
Die üppigen Melodien, riesigen Chöre und gigantischen Hooks, die auf ihrem Debütalbum zu finden sind, sind alle hier im Überfluss vorhanden, zusammen mit einigen echten modernen Glam-Hymnen, lustigem kommerziellem Party-Rock, stimmungsvollen Hardrockern im mittleren Tempo und herzzerreißenden Powerballaden, die groß genug sind, um eine ganze Arena zu erhellen.
Wie beim ersten Album ist die Erfolgsformel geblieben - alle Songs wurden von Rob Wylde geschrieben, während Pete Newdeck wieder die Verantwortung für Produktion, Engineering und Mixing übernommen hat. Die Gitarren sind groß, die Drums sind riesig, es gibt Wände und Wände von Harmonien und mehr Synths, als man von dieser Seite eines klassischen Bon Jovi-Albums erwarten würde.
Wenn Sie sich also nach einer Band sehnen, die immer noch so aussieht, klingt und auftritt wie die Bands der späten 80er/Anfang 90er Jahre, MIDNITE CITY und'THERE GOES THE NEIGHBOURHOOD' ist das Album für dich.
MIDNITE CITY sind 2018/19 in Großbritannien, Europa auf Tour!

Samstag, 3. November 2018

ENEMY INSIDE, PHOENIX, CD, 2018

Die erst 2017 in Aschaffenburg  von Natassja Giulia (vocals),  Gitarrist Evan Koukoularis (u.a. MYSTIC PROPHECY, EXIT EDEN, CYPERCORE), David Hadarick (guitar), Dominik Stotzem (bass) und Feli Keith (drums) gegründete Band ENEMY INSIDE, die sich gekonnt in den Bereichen Dark Rock / Modern Metal / Symphonic Rock bewegt, veröffentlicht bereits am 28. September 2018 über Rock Of Angles Records ihre Debutscheibe. „Phoenix“ ist ein Silberling, das neugierig macht. Mit Sängerin Nastassja und ihrer Stimmgewalt ist beste Unterhaltung garantiert. Das musikalisch Gebotene muss sich auf keinen Fall hinter anderen Veröffentlichungen des Genres verstecken. Wenn es gut läuft, dürfen sich ENEMY INSIDE bald zu den ganz Großen zählen, denn ihre Musik beherbergt einen besonderen Zusammenklang mit Kraft strotzendem Gesang, harten Gitarrenriffs und melodiösen Gitarrensoli.
Den ersten Knaller ballern ENEMY INSIDE gleich zu Beginn mit „Falling Away“ ab. Satte Riffs, die mit der unwiderstehlichen Stimme von Nastassja Giulia richtig Drive aufnehmen, sind die herausragenden Merkmale dieses Beitrags. Verschnaufpausen sucht man bei ENEMY INSIDE vergeblich. Der Fan kann kaum durchatmen, da explodiert auch schon der Titeltrack „Phoenix“ aus den Boxen und erschafft ein Symphonic-Metal-Gewitter, wie man es sonst nur von den ganz Großen kennt.
Richtig schön gitarrenlastiger zeigt sich „Lullaby“. Die Atmosphäre ist bei der ersten Singleauskopplung eher düster, hellt dann auf, um dann sofort wieder in tiefes Schwarz abzugleiten. Mit dem gelungenen Duett „Doorway To Salvation“ gehen ENEMY INSIDE in die nächste Runde. Gastsänger ist Georg Neuhauser von SERENITY, der seine Sache ausgezeichnet macht. Eine fette Nummer, die auf dem Silberling ebenfalls ein Anspieltipp ist. Mit „Angel’s Suicide“ laufen ENEMY INSIDE zur Höchstform auf, Fans von z.B. EVANESCENCE werden vor lauter Staunen nicht mehr den Mund zubekommen. „Halo“ und „Dark Skies“ treiben den musikalischen Wahnsinn weiter voran. Diese Vielfallt, gepaart mit musikalischen und handwerklichen Können und feinen Ideen macht ENEMY INSIDE zu einem  Geheimtipp im Symphonic-Metal-Bereich. Abgerundet wird die CD mit dem recht hartem Cover der Band TEXAS und ihrem Megahit „Summer Son“. Beide Daumen hoch, dicke Kaufempfehlung!

Freitag, 2. November 2018

PUNKY MEADOWS AND FRANK DIMINO, VINYL SINGLE, 2018

Die beiden ehemaligen ANGEL Musiker PUNKY MEADOWS (guitar) und FRANK DIMINO (vocals) veröffentlichen 2018 diese wunderbare 3 track Pictue Vinyl Single.

Donnerstag, 1. November 2018

BONFIRE, LEGENDS, DCD, 2018

Am 19. Oktober 2018 veröffentlichen BONFIRE die DCD "Legends". Darauf sind 32 Coversongs vertreten, die BONFIRE mit den Gastmusikern auf der anstehenden "Bonfire & Friends" Tour spielen werden.  
CD1 01 Africa
CD1 02 Hold The Line
CD1 03 Rosanna
CD1 04 Man On The Silver Mountain
CD1 05 I Surrender
CD1 06 Stone Cold
CD1 07 Death Alley Driver
CD1 08 Black Masquerade
CD1 09 Burning Heart
CD1 10 Eye Of Tiger
CD1 11 Caught In The Game
CD1 12 Doctor Doctor
CD1 13 Lights Out
CD1 14 Rock Bottom
CD1 15 Child In Time

CD2 01 Jet City Woman
CD2 02 Silent Lucidity
CD2 03 Eyes Of A Stranger
CD2 04 Tears In The Rain
CD2 05 The First Time
CD2 06 Save Up All Your Tears
CD2 07 Hot Cherie
CD2 08 Dr. Love
CD2 09 Hallelujah
CD2 10 Rebellion
CD2 11 Heavy Metal Breakdown
CD2 12 Love Don't Lie
CD2 13 I Wanna Be Loved
CD2 14 King Of Dreams
CD2 15 Frei Wie Die Geier
CD2 16 Erinnerung
CD2 17 Alt Wie Ein Baum

Dieser Doppelhammer steigert die Vorfreude auf die anstehenden Konzerte.

Mittwoch, 31. Oktober 2018

PANTHER, PANTHER, 1986, CD, 2018


PANTHER ist eine Hard Rock / Heavy Metal Band mit Sitz in Los Angeles, Kalifornien. Gegründet 1984 und inspiriert von Bands wie Scorpions, Iron Maiden und Judas Priest, begann Panther mit Live-Shows im legendären Troubadour, wo Bands wie Van Halen und Guns n' Roses ihren Anfang nahmen. Mit dem Sänger Jeff Scott Soto war Panther einer der heißesten neuen Namen in Los Angeles, aber kurz nach den Aufnahmen von "Panther" verließ Jeff Scott Soto Panther, um eine Karriere bei Yngwie J. Malmsteen's Rising Force zu verfolgen, und später wurde Soto einer der besten Hardrocksänger und tourte sogar mit Journey. "Panther" wurde schließlich 1986 veröffentlicht und wurde zu einem Underground-Hit, der bis heute Bestand hat. Ab dem 5. Oktober 2018 dreht sich die Wiederveröffentlichung wieder im CD Player und diesmal sogar neben den 7 regulären Tracks mit 3 Demosongs.

Dienstag, 30. Oktober 2018

WHITE WIDOW, VICTORY, CD, 2018

Gegründet 2008 in Melbourne, Australien, drehte sich alles um die Millis-Brüder Jules (Vocals - ex Tigertailz) & Xavier (Keyboards -2 x Aria Nominee) und den Gitarrenvirtuosen Enzo Almanzi. Aufgewachsen mit einer gesunden Ernährung aus dem 80er Jahre Arena Rock und beeinflusst von Künstlern wie Survivor, Foreigner, Journey, Night Ranger, Starship, Dokken und Australiens eigener Rick Springfield. 2010 unterschrieben White Widdow beim Label AOR Heaven und stürmten mit der Veröffentlichung ihres selbstbetitelten Debütalbums in ganz Europa die Melodic Rock Szene auf der ganzen Welt. Die Veröffentlichung des Debüts wurde von der Presse mit begeisterten Kritiken aufgenommen, die es unter die Top 10 der AOR-Alben des Classic Rock Magazine für 2010 schafften. White Widdow kehrten schnell mit ihrer Nachfolgeversion "Serenade" im September 2011 zurück und präsentierten einen ausgefeilteren Songstil und eine bessere Struktur.
Zur Unterstützung von "Serenade" machten sich White Widdow auf den Weg zu Festivals und Headliner-Club-Shows in ganz Europa, wo sie durch die Schweiz, Deutschland, Schweden, Italien, Griechenland und England tourten. Auf dem Weg dorthin treten sie beim HEAT Festival (Deutschland) und Firefest (Großbritannien) auf und spielen mit Künstlern wie Jimi Jamison (Survivor), Steve Auguri (Journey), Unruly Child, Stage Dolls, Keel, Shakra, Strangeways, Silent Rage, Alien, Mitch Malloy, Coney Hatch, Jeff Paris, Kane Roberts und vielen mehr.
Im Jahr 2014 entstand das dritte Werk von White Widdow. "Crossfire" wurde veröffentlicht und wurde wieder einmal von Rockkritikern und melodischen Rock/AOR-Fans gelobt und erhielt positive Bewertungen. Im März 2015 kehrte White Widdow zurück, um Europa mit Shows in Spanien und Griechenland zu touren, bevor sie nach Großbritannien mit Shows in ganz England zurückkehrte und die Tour beim Hard Rock Hell AOR Festival in Wales beendete, wo sie die Bühne mit AOR Legends Night Ranger & FM teilte.
2016 veröffentlichten White Widdow ihr viertes Album "Silhouette", eine sehr elegante AOR-Affäre, die von der Melodic Rock Press and Media mit Lob bedacht wurde. White Widdow kehrte zurück, um Europa zu bereisen und trat erneut beim HEAT Festival in Deutschland neben Künstlern wie Treat und Pink Cream 69 auf.
2018 hat White Widdow das Studio für ihr fünftes Album "Victory" wieder betreten, das zehn Jahre seit Beginn der Band feiert und ein Albumcover, das auf den Stil ihres Debüts zurückfällt. "Victory" beinhaltet ein starkes Pomp-Element in den Songs zusammen mit White Widdows traditionellem klassischen 80er Jahre AOR-Sound, der Band die ihren Einfluss von Bands wie Giuffria und White Sister wirklich zum Tragen bringen. Mit über den Top-Pompus-Keyboards, gestapelten Harmoniegesängen der Millis-Brüder und den leckeren Soli von Enzo Almanzi. White Widdow werden in Rockingham in Großbritannien auftreten, um das neue Album zu unterstützen, gefolgt von einer Tournee durch Spanien, Griechenland und deren Heimat Australien. Das Album erscheint am 19. Oktober 2018 und bietet 10 Songs.

Freitag, 26. Oktober 2018

IMPELLITTERI, THE NATURE OF THE BEAST, CD, 2018

IMPELLITTERI, darunter Gitarrist Chris Impellitteri, Sänger Rob Rock, Bassist James Pulli und Schlagzeuger/Percussionisten Jon Dette und Phil T, arbeiteten unermüdlich daran, das neue Album "The Nature Of The Beast" zu schreiben, zu proben, zu proben und im Studio zu spielen, das am 12. Oktober 2018 endlich veröffentlicht wird.
Die Band steht in Flammen mit ihrer musikalischen Akrobatik, süchtig machenden Riffs, schreddernden Gitarrensoli, Speed Metal Drumming, Bad Ass Bass Play und Gesang, der an Dio, Dickinson, Pavarotti und Halford in ihrer Blütezeit erinnert, eingebettet in 12 großartige Songs! Mit so vielen großartigen Metal-Bands, die im Sonnenuntergang verblassen, tragen Impellitteri weiterhin die Fackel für gitarrengetriebenen Heavy Metal, der sich durch kraftvollen Operngesang, Hymnenchöre und brillante Musikalität auszeichnet. Chris Impellitteris Gitarrenspiel ist majestätisch. Seine Griffbrett-Zauberei ist erstaunlich, heftig und einflussreich. Dabei ist Rob Rock's Gesangsleistung sensationell und beweist, dass er einer der vielseitigsten Sänger im Metal ist. Die Rhythmusgruppe Featur mit dem monströsen Bassspiel von James Pulli und dem umwerfenden Schlagzeug- und Percussionteam der Bands entsteht ein musikalischer Groove, der süchtig macht! Auf 'The Nature Of The Beast' leuchten Impellitteri auf Songs wie dem Dr. Jekyll And Mr. Hyde inspirierten Originalsong 'Do You Think I'm Mad', das Maiden beeinflusst 'Run For Your Life', das hochenergetische Remake von Black Sabbath's 'Symptoms Of The Universe', die Wahnsinnigkeit von 'Gates Of Hell', das süchtig machende Riff von 'Hypocrisy' und das Speed Metal Cover von 'Phantom Of The Opera'. Es gibt 10 neue Originalsongs und zwei Cover auf diesem Album, die den Hörer auf ein musikalisches Abenteuer mitnehmen. Impellitteri nahm das Album in Los Angeles mit dem legendären Ingenieur/Produzenten Mike Plotnikoff (Van Halen, Aerosmith, In Flames), dem Mischingenieur Greg Reely (Overkill, Fear Factory) und den Ingenieuren Jun Murakawa und Sean Shannon auf. Die Band hat diese neue Platte auf großartige Weise aufgenommen. Große Studios mit großen Tracking-Räumen und klassischer analoger Ausstattung, um die musikalische Energie und Performance der Bands live einzufangen.


Donnerstag, 25. Oktober 2018

SEVENTH WONDER, TIARA, CD, 2018

Seventh Wonder sind einer der angesehensten Künstler in der Progressive Metal Community dank ihrer atemberaubenden Studioalben "Become" (2005), "Waiting In The Wings" (2006), "Mercy Falls" (2008) und "The Great Escape" (2010). Es waren acht sehr lange Jahre für die Fans, die auf die Ankunft des fünften Full-Length-Albums der Band gewartet haben, aber das Warten ist nun vorbei! Seventh Wonder präsentiert Sänger Tommy Karevik, der auch für die populäre Power Metal Band Kamelot singt. Das Aklbum "Tiara" erscheint am 12. Okober 2018 über Frontiers Records und bietet 13 Tracks.

Mittwoch, 24. Oktober 2018

CREYE, CREYE, CD, 2018

Creye wurde 2015 vom schwedischen Gitarristen und Songwriter Andreas Gullstrand mit der Absicht gegründet, klassisches Pop/Rock/Retro AOR zu spielen. Nachdem er im Laufe der Jahre in verschiedenen Bands, darunter Grand Slam, gespielt hatte, war es Andreas' Vision, eine neue schwedische Pop/Rock-Sensation zu starten, die den Zuhörer auf eine Reise zurück in die glorreichen Tage der 80er Jahre mitnehmen sollte, sowohl musikalisch als auch visuell. Nachdem er mit dem Sound der Band experimentiert hatte, entschied sich Andreas für einen, wie man es am besten beschreiben könnte, eleganten melodischen Rocksound mit einem Hauch von 80er Jahre Retro im Mix. Mit Hilfe von Sänger Alexander Strandell, veröffentlichte er 2016 die Debüt-Single "Never Too Late", die die treue Melodic Rock/AOR-Community aufhorchen ließ. Ende 2017 betrat die Band die Peakroom Studios mit dem Produzenten Erik Wiss, um ihr gleichnamiges Debütalbum mit 13 TRacks, das am 12. Oktober 2018 über Frontiers Records erscheint, aufzunehmen. Mit Songwriter-Cameos von Talenten wie Ulrick Lonnqvist (Sahara, Code Red und Jim Jidhed), Erik Wiss (Cap Outrun und Gathering OfKings), Soren Kronqvist (Sunstorm, Find Me und One Desire), Mike Palace (Palace und Kryptonit) und Hal Marabel (Bad Habit, Arena und Mad Invasion).
Melodic Rock für Fans von: Perfect Plan, Work of Art, Jeff Scott Soto, W.E.T.

Dienstag, 23. Oktober 2018

MICHAEL SCHINKEL`S ETERNAL FLAME, SMOKE ON THE MOUNTAIN, CD, 2018

Es gibt Silberlinge die dürfen in der Veröffentlichungsflut nicht untergehen. Dazu gehört auch die Band ETERNAL FLAME. Seit 2002 war es etwas ruhig um die Herren Schinkel und Kohlpaintner und ihr Metal-Projekt "Eternal Flame", doch ganze 16 Jahre nach ihrem letzten Album "King Of The King" sind sie mit ihrer neuesten Scheibe "Smoke On The Mountain" zurück und zeigen eindrucksvoll, dass sie in den letzten anderthalb Jahrzehnten absolut nichts verlernt haben. Das Album im Digipack, das am 18. Mai 2018 über Rock Of Angels Records veröffentlicht wurde, bietet inkl. dem Intro und einem Outro 13 Tracks, beginnt mit dem vor Pathos nur so triefenden Vortragen der Bandbiografie, was mit epischen Orchestersounds untermalt wird. Etwas kitschig, allerdings führt dieses Intro kompromisslos zum wohl stärksten Song und Titletrack, nämlich "Smoke On The Mountain" hin, bei dem der ex-Yngwie-Malmsteen-Sänger Mark Boals (singt insg. 2 Songs ein) sein Können zum Besten gibt. Gastsänger Göran Edman durfte ebenfalls zwei Songs einsingen. Weitere Gastmusiker sind u.a. Bassist Gerhard Blum und Ozzy Pfeifer (keyboards), die die Bandmitglieder Michael Schinkel (vocals, guitar), Thomas Keller (bass), Helmut Kohlpainter (keyboards) und Michael Hencky (drums) optimal unterstützen. Treibende Riffs, klassische bzw. barocke Elemente und bluesige Basslines, umrahmt von hymnischen Refrains, druckvollen Drums und gefühlvollen Soli .
Allerdings sind nicht alle Songs im gleichen Stil gehalten. Die meisten Titel bewegen sich im klassischen Mid-Tempo-Stampf vor sich hin, mit ausgedehnten Soloparts und hin und wieder herausstechenden Riffs, wie beispielsweise bei "Queens Of The Hill". So bietet dieses Album zwar lange keine großen Überraschungen, jedoch auch absolut keine Enttäuschungen.
Die Songs sind durchaus gut, überzeugen durch starke Arrangements und solide Gitarrenarbeit, jedoch eben auch nichts Außergewöhnliches.
Positiv fällt jedoch auf, dass die vielen Gastmusiker, vor allem diejenigen, die den Bass beigesteuert haben, durch das Einbringen ihrer eigenen Stile und Spielweisen dem Album ein großes Maß an Abwechslung und ihren eigenen Stempel aufgedrückt haben. Erst in der zweiten Hälfte der Spielzeit wird mit "Got A Rock & Roll Fever" das Tempo vom Anfang wieder aufgegriffen; begonnen mit einem virtuosen Riff, wird man über eine mystische Strophe zum hymnischen Refrain hin geleitet, der einen zurück in die 80er Jahre versetzt. Gott sei Dank blitzen auch endlich wieder Orchesterparts auf, sodass man deutlich hört, dass sich "Eternal Flame" von den Herren Malmsteen, "Rainbow" oder "Deep Purple" haben inspirieren lassen. Die Ballade "Dreaming", die sich von der zuvor gehörten obligatorischen Klischeeballade "You Can Save Me" durch epische Akkordfolgen und emotionale Melodien deutlich abhebt, überzeugt ebenfalls.
Mit "Smoke On The Mountain melden sich Eternal Flame bei ihren Fans endlich wieder zurück – und zwar mit einer starken Scheibe, die zwar kaum Überraschungen bietet, jedoch durchweg ein durchaus hohes Niveau halten kann, sodass vor allem Freunde der klassischen alten Rocksongs à la "Deep Purple" oder "Yngwie Malmsteen" beherzt zugreifen können. Beide Daumen hoch!

Montag, 22. Oktober 2018

OHRENFEINDT, TANZ NACKT, CD, 2018

Direkt aus dem Leben, mitten ins Gesicht. Da wird nichts schöngefärbt, breit gemacht, auf Hochglanz poliert. Drei Männer und ihre Instrumente spielen um ihr Leben - so wie Rock'n'Roll gefälligst zu sein hat! Auf ihrer achten Studioscheibe "Tanz nackt.", das am 31. August 2018 über Metalville erscheint, gehen Ohrenfeindt wieder zurück zu ihren Wurzeln - dahin, wo es weh tut, ungeschliffen und rau! Die Reeperbahn-Rocker stehen auf klare Ansagen - und was sie zu sagen haben, sagen sie auf Deutsch. Ihre Songs handeln von Geschichten, die das Leben schrieb: von der Liebe, vom Hinfallen und Wiederaufstehen, vom Rock, vom Roll sowie (Trauring, aber wahr) von der Ehe und Brüsten aus Silikon. Schließlich muss es ja immer einen Silberstreifen am Horizont geben. Ihr Habitat sind kleine, verräucherte Clubs ebenso wie größere Bühnen. Beharrlich haben sich die St. Paulianer eine treue Gefolgschaft erspielt. Sie tourten mit den Krautrockern Birth Control, Popa Chubby aus New York, den Australiern Rose Tattoo, den Schotten Nazareth, der Tormoorholmer Legende Torfrock, den Mittelalter-Metallern In Extremo und den Punk-Ikonen Die Toten Hosen. Ihre Rock'n'Roll-Götter heißen unter anderem AC/DC, Social Distortion, Herman Brood oder Johnny Cash. Mundharmonika, Flaschenhals-Gitarre, fette Riffs, eine donnernde Rhythmus-Sektion und rauer, heiserer Gesang - das ist die schlichte Formel für den beinharten Vollgasrock des Kiez-Dreiers, der in Bauch, Beine und vielleicht auch in den Kopf geht. 12 Songs der dreckigen Extraklasse. Pflichtkauf!

Samstag, 13. Oktober 2018

BEYOND THE BLACK, HEART OF THE HURRICANE, CD, 2018

Wo andere sich noch in farbigen Beschreibungen verlieren, hat die Band schon am 31. August 2018 den nächsten Gang eingelegt und spielt sich mit voller Kraft mitten ins ,,Heart Of The Hurricane" (14 Songs). Der Titel des dritten Albums ist Status quo und 2018 ist das Jahr, in dem die junge Band um Jennifer Haben die äußersten Stilgrenzen der Extreme ausloten: Einerseits zieht man die Härteschrauben nochmal um diverse Umdrehungen an, andererseits beherrscht eine bisher in dieser Form nie dagewesene Eingängigkeit die Stücke. Beyond The Black folgen ihrem untrüglichen Gespür für packende Melodien, alles pulverisierende Blastbeats, mitreißende Nackenbrecher-Riffs, epische Keyboard-Passagen sowie aufwendig arrangierte Streicher- und Chorsätze. Von atmosphärisch-düsterer Härte (,,Through The Mirror", ,,My God Is Dead") spannt die Band den stilistischen Bogen über ihren markanten Metal-meets-Medieval-Sound (,,Scream For Me", ,,Song For The Godless") bis hin zur bittersüßen Akustikballade ,,Breeze". Mit dem gewaltigen Mix aus elfengleichen Vocals und tiefkehligen Growls entsteht eine bombastische Breitwandproduktion - vom Herzen in die Finger oder ,,vom Herzen in die Stimmbänder", wie es Sängerin Jennifer lachend beschreibt.

Freitag, 12. Oktober 2018

HANK ERIX, NOTHING BUT TROUBLE, CD, 2018

Hank Erix ist der Frontmann der schwedischen AOR-Band HOUSTON. Die Band erhielt für Ihr Debüt Album die Auszeichnung AOR-Album 2010 im Classic Rock Magazine und ist auf mehreren beeindruckenden Festivals aufgetreten. Europa wie Sweden Rock und Download Festival. Seit fast einem Jahrzehnt mit HOUSTON, hat sich Hank Erix in der melodischen Rockwelt einen Namen gemacht und es ist endlich Zeit für die Veröffentlichung seines Solo-Debüt 'Nothing but Trouble', das am 12. Oktober 2018 erscheint und 10 Songs bietet. Auf dem Album sind Songs zu hören, die seit Jahren marinieren und sieht den Bandleader von HOUSTON einen mutigen Schritt vorwärts vom erwarteten Houston-Sound entfernt und sieht, wie Hank seine härteren, schaukelnden Muskeln beansprucht. Zusammen mit Hank Erix auf dieser 1700ccm Motorradtour eines Albums sind Mitglieder von Therion, Degreed, Art Nation, Wildness, Kryptonite, Palace, Gutterdämerung & Adrenaline Rush. Von der hakengefüllten, aber hart schlagenden Riffel des Openers'Turn To Darkness' über die brütende und Dokken-artige erste Single'Fortune Hunter' bis hin zur letzten Salve von'For The Restless and Young' zeigt Hank einen dunkleren und schwereren Ton, während die markante Melodie immer erhalten bleibt. Wie Hank enthüllt: "Sie sagen, dass es im Leben nicht darum geht, zu sein, wer man ist; es geht darum, zu werden, wer man sein will. Nach fast einem Jahrzehnt bei Houston habe ich viel über mich und die Musik, die ich liebe, gelernt. Diese Lieder sind ich, ich selbst, ich singe mein Herz aus, damit die Welt es hören kann, und dieses Album war ein Traum von mir, etwas, das ich von der Liste streichen konnte, wenn du willst".

Donnerstag, 11. Oktober 2018

SOULHEALER, UP FROM THE ASHES, CD, 2018

Über ROCKSHOTS RECORDS wird am 14. September 2018 das Album der finnischen Metal-Kombination SoulHealer bekannt veröffentlicht, die mit dem vierten Album "Up From The Ashes" ihrer Karriere aufwartet! SoulHealer spielen traditionellen Heavy und Power Metal ohne Kompromisse, mit einer altmodischen Einstellung zu den 80er Jahren gepaart mit einem modernen Metal-Sound. Die musikalische Zeitreise der 10 Tracks machen Spaß.