Donnerstag, 21. Februar 2019

BITE THE BULLET, BITE THE BULLET, 1989, CD, 2019

Special Deluxe Collector's Edition / Fully Remastered Audio / Eines der besten nordamerikanischen Hard Rock Alben Mitte der 70er Jahre / 12-seitiges, vollfarbiges Booklet -3.500 Wort Essay, verbessertes Artwork, selten gesehene Fotos und neues Interview - ES macht einen kleinen Unterschied zu uns bei Rock Candy, ob eine Platte eine Million Mal verkauft wurde oder nur eine Handvoll zu einer Vielzahl von unterstützenden Freunden und Familie. Wenn die Platte von einer bestimmten Qualität ist, dann sind Fakten und Zahlen irrelevant - alles, was uns interessiert, ist die Musik, die sich im Laufe der Zeit bewährt hat und immer wieder beeindruckt. Bite The Bullet sind kaum ein Begriff, aber für einige wenige, die ihr einziges Album gehört haben, sind sie eine der belebendsten und erfolgreichsten melodischen Rockbands der Zeit. Gegründet von Mick Benton, der bereits ein gewisses Maß an Erfahrung als Mitglied der obskuren NWOBHM-bezogenen Rockband Mother's Ruin und einem anschließenden Solo-Deal mit Atlantic Records gesammelt hatte, entstand eine gut aufgenommene EP. Die Samen von Bite The Bullet trafen 1986 aufeinander, ihre Demos erregten die Aufmerksamkeit der Industrie Don'Mr. Big' Arden, dem berüchtigten Besitzer von Jet-Platten, Heimat von ELO und Ozzy Osbourne, die sie anschließend unterzeichneten und ihr einzelnes Album finanzierten. Leider war das Label Ende der 80er Jahre jedoch so weit zusammengezogen, dass es kein Kraftwerk mehr war. Ursprünglich 1989 veröffentlicht und in London aufgenommen, überschüttete die Platte Klasse und Raffinesse und beschwor sofortige Vergleiche mit anderen dynamischen melodischen Rock-Outfits wie FM, Strangeways und Dare. Tracks wie'Change Of Heart','Edge Of The Rain' und'Finished With Love' zeigen eine Band, die sowohl ihren Stil als auch ihre Richtung beherrscht; ein Sound, der für die amerikanischen Ätherwellen hätte gemacht werden können.

Mittwoch, 20. Februar 2019

FM, THE ITALIAN JOB, CD, 2019

Direkt nach der Veröffentlichung ihres 10. Studioalbums "Atomic Generation" startete die beste melodische Rockband Großbritanniens FM ihre Tournee zur Unterstützung des Albums mit einem typisch atemberaubenden Auftritt beim Frontiers Rock Festival in Mailand, Italien im April 2018.
FM bot ein Set an, das Fan-Favoriten und klassische Schnitte aus den ersten beiden Platten der Band, brandneue Ergänzungen der Setlist aus den letzten beiden Alben "Heroes and Villains" und "Atomic Generation" sowie einige Überraschungen wie "Let Love Be The Leader", eine 1987 veröffentlichte Single, enthielt. Der Auftritt der Band war einfach makellos und atemberaubend. Die Rhythmusgruppe von Pete Jupp und Merv Goldsworthy verpasste keinen Takt, während Jem Davis mit seinen Keyboards reichhaltige Klangteppiche lieferte. Jim Kirkpatrick war absolut fantastisch an der Gitarre, während Mr. Steve Overland mit seinem Auftritt mehr als nur den "Voice Of Rock" Tag verdiente.

Dienstag, 19. Februar 2019

NIGHT, LONG DISTANCE, 1980, CD, 2019

Special Deluxe Collector's Edition / Fully Remastered Audio / Zweites Album von verehrten AOR-Band aus den späten 70er Jahren. Mit den beiden SängernChris Thompson (Manfred Mann's Earth Band) und Stevie Lange / 12-seitiges, vollfarbiges Booklet -3.500 Wörter Essay, verbessertes Artwork, selten gesehene Fotos und neues Interview -ARGUABLY NIGHT ARE One of the great lost acts of the late 70s/early 80s. Gegründet in London als eine Art Ad-hoc-Pub-Rockband, die unter dem Kommando von Filthy McNasty steht, und von zwei Superlative-Sängern, Chris Thompson (früher Manfred Mann's Earth Band) und Stevie Lange (Frau des Superproduzenten Robert 'Mutt' Lange), angeführt wird. Sie sicherten sich eine loyale Fangemeinde auf dem Clubkreis und erhielten schließlich einen Plattenvertrag von Planet Records, einem amerikanischen Label, das Warner Bros. angegliedert ist. Night's Debütalbum erregte zweifellos kritische und kommerzielle Aufmerksamkeit, genug, um zwei Hit-Singles auf dem lukrativen amerikanischen Markt zu gewinnen. Während das Album die Verkäufe stagnierte, sah die Zukunft noch sehr vielversprechend aus und so machten sie sich mit begeisterter Unterstützung an die Aufnahme des Folgealbums "Long Distance". Während das Debüt während eines ausgedehnten Aufenthalts in Los Angeles aufgenommen wurde, entschieden sie sich diesmal vor allem aus finanziellen Gründen für eine Aufnahme in London. Sie entschieden sich auch für einen Produzentenwechsel und nahmen die Dienste des hellen jungen Upstarters Tim Friese-Green (Touch, Praying Mantis) in Anspruch. Es war eine weise Entscheidung, da das Album einen schärferen Stil zeigte, weg vom vorherigen Vergleich mit Fleetwood Mac, hin zu einem kraftvolleren und härteren Rock mit härteren Gitarren und soliden Hooks, einem Sound, der etwas an REO Speedwagon und Survivor erinnert. 1980 veröffentlicht, konnte das Album trotz seiner Klangqualität und des unbestreitbar guten Songwritings nicht das kommerzielle Interesse wecken. Es litt auch unter der Labelpolitik, da Planet Records die Band und das Album effektiv ablehnte, trotz einiger großartiger Kritiken und ermutigender Reaktionen bei mehreren amerikanischen FM-Radiosendern. Aber'Long Distance' ist eines der am besten übersehenen Alben der damaligen Zeit.

Montag, 18. Februar 2019

OUTLOUD, VIRTUAL HERO SOCIETY, CD, 2018

Die Band OUTLOUD beginnt am 14. September 2018 ein neues Kapitel ihrer Karriere mit ihrem vierten Album ,,Virtual Hero Society" (aka VHS) auf ROAR! Rock Of Angels Records. Es ist ihr erstes Album seit 2014's ,,Let's Get Serious" und ihr zweiter Release auf ROAR! Rock Of Angels Records , nach ,,Destination: Overdrive - The Best of Outloud" (2015) auf dem ein beliebtes Cover des Pointer Sisters-Hits ,,I'm So Excited" enthalten war. Diesmal verzichten OUTLOUD auf ihre allgemeine ,,spielerische" Herangehensweise und tauchen direkt mit Titel, Thema und Titeltrack, der gleichzeitig die erste Single ist ,,Virtual Heroes", in die Thematik ein, die man in der heutigen Gesellschaft als das ,,zweischneidige Schwert" der Technologie bezeichnen könnte.

Freitag, 15. Februar 2019

SPIRITS OF FIRE, SPIRITS OF FIRE, CD, 2019

Frontiers Music Srl ist bekannt für den Aufbau neuer Bands/Projekte mit Musikern von herausragender Qualität und mit einzigartigem Hintergrund. Nach einem intensiven Brainstorming wurde ein Dream-Team aus renommierten Metallmusikern wie Tim "Ripper" Owens (ex-Judas Priest, Iced Earth), Chris Caffery (Savatage, Trans-Siberian Orchestra), Steve DiGiorgio (Testament, Death, etc.) und Mark Zonder (ex-Fates Warning, Warlord) geboren und unter der Leitung des renommierten in LA ansässigen Produzenten Roy Z. (Bruce Dickinson, Halford, Tribe Of Gypsies) zusammengestellt. Unter dem Namen SPIRITS OF FIRE (nach dem Titel eines ihrer Songs) hat die Band die Arbeit an ihrem Debütalbum abgeschlossen, das am 22. Februar über Frontiers Music  veröffentlicht werden soll. Die Musik lässt sich am besten als "classic Priest meets Savatage" beschreiben. Gitarrist Chris Caffery über seine Einflüsse für die Platte und die Zusammenarbeit mit Roy Z: "Meine Einflüsse für das Schreiben auf dieser Platte waren die Bands, in denen wir waren und sind! Ich wollte Songs schreiben, die Priester, Retter, Testament und Schicksale Warnung Fans mögen. Aber ich wollte, dass sie auch eine eigene Persönlichkeit haben. Um ihm eine Atmosphäre zu geben, die Feuergeister war! Ich bin mit Judas Priest aufgewachsen und habe über 30 Jahre lang mit Jon Oliva und Paul O'Neill bei Savatage und TSO zusammengearbeitet. Viele Jahre lang Criss' Musik gespielt. Diese Einflüsse kamen für mich von selbst! Vor allem, weil ich ein Fan aller unserer Bands bin! Es war das erste Mal, dass ich mit Roy zusammenarbeitete, und es machte so viel Spaß. Ich bin schon seit langem ein großer Fan seiner Arbeit. Er hat Musik geschrieben, weitergespielt und einige meiner Lieblings-Metal-Alben produziert. Er hatte eine schwierige Aufgabe, das alles zusammenzubringen, und ich kann mir niemanden vorstellen, der ein besserer Produzent und Mitarbeiter für dieses Album gewesen wäre!" "Ich singe immer nur zu dem Lied, was auch immer ich denke, es sollte es sein. Es ist wie eine Charaktersache! Ich mag Schichten! Diese Musik ist wirklich perfekt für mich und in meinem natürlichen Steuerhaus. Ich singe gerne überall und ändere es, und das alles passiert auf diesem Album. Das ist nur der Anfang einer erstaunlichen Band, ich meine, Himmel ist das Limit und ich kann es kaum erwarten, das nächste Album aufzunehmen, denn dieses ist so toll und perfekt", sagt Sänger Tim "Ripper" Owens. Drummer Mark Zonder ergänzt über seinen Spiel- und Schreibprozess: "Ich bin die Art von Spieler, die das spielt, was meiner Meinung nach am besten zur Musik passt. Mit SPIRITS OF FIRE war die Musik aggressiver und härter, was mir sehr gut gefiel. Wieder versuchte ich, sehr aufmerksam auf den Song und den Gesang zu achten, aber ich versuchte, Teile hinzuzufügen, die für den Hörer interessant und kreativ waren."

Donnerstag, 14. Februar 2019

FIND ME, ANGELS IN BLUE, CD, 2019

FIND ME ist eine kontinuierliche Zusammenarbeit zwischen dem schwedischen Musiker, Songwriter und Produzenten Daniel Flores (Issa, The Murder of My Sweet) und dem Sänger Robbie LaBlanc von Blanc Faces. Die Partnerschaft wurde von Frontiers-Präsident Serafino Perugino mit der Vision ins Leben gerufen, einen weiteren AOR-Giganten des Labels freizusetzen. Mission erfüllt! Das Debütalbum von FIND ME, "Wings of Love" und das Nachfolgealbum "Dark Angel" wurden mit begeisterten Fans und kritischen Kritiken begrüßt, wobei die Fans nach mehr Musik vom Duo bettelten. Keine Anforderung hätte einfacher zu erfüllen sein können, da Daniel und Robbie einfach gerne zusammenarbeiten! Das Ergebnis ihrer jüngsten Zusammenarbeit ist "Angels In Blue". Wieder einmal ein entzückendes und massives melodisches Rockalbum voller mächtiger, hymnenhafter AOR-Songs mit Robbies hochfliegendem Lead-Gesang und erstaunlichen Auftritten von Daniel Flores und Gitarrist Philip Lindstrand.Dieses Powerhouse-Album liegt zwischen dem klassischen Sound von Journey and Giant und Newcomern wie W.E.T und Eclipse. Ein weiteres unvergeßliches Album für das AOR-Crowd aus Frontiers, das am 22. FEbruar 2019 auf den MArkt kommt und 13 Tracks bietet.

Mittwoch, 13. Februar 2019

LAST IN LINE, II, CD, 2019

Was 2011 als lässiger Reunion-Jam in einem Proberaum in Los Angeles zwischen ehemaligen DIO-Bandkollegen begann, hat sich zu einer vollwertigen Band entwickelt, die ein eigenes Leben begonnen hat. Die Gründer von LAST IN LINE, Vinny Appice, Jimmy Bain und Vivian Campbell, waren Ronnie Dios Mitverschwörer und Co-Autoren auf den Alben "Holy Diver", "Last In Line" (das Album, von dem sie ihren Namen haben) und "Sacred Heart". Diese Platten sind inzwischen Teil der Metal-Geschichte geworden, wie jeder sagen kann. Bei diesem ersten Jam zeigte sich, dass die Chemie der Originalband auch nach 27 Jahren Pause sehr intakt war. Die Begeisterung, die durch diese Wiederentdeckung hervorgerufen wurde, führte zu einer zweiten Sitzung, bei der sie diesmal den gefeierten Sänger Andrew Freeman einluden. Andrews Interpretationen der originalen DIO-Songs zu hören, war eine Offenbarung und die Inspiration, als Band voranzukommen. In den folgenden Jahren führten eine Handvoll lokaler LA-Shows zu einer Handvoll ausländischer Shows in Großbritannien und Japan und schließlich zu einem Angebot von Frontiers, ein Album mit Originalmaterial aufzunehmen. Im Laufe der Jahre 2014 und 2015 schrieb und nahm die Band 12 neue Songs auf und wählte den langjährigen Freund Jeff Pilson (Dokken, Foreigner) als Produzenten. Jeff hat die organische Atmosphäre der Band sehr gut eingefangen und das Beste in Andrews Stimme und Lieferung. Last In Line's Debütalbum "Heavy Crown" wurde im Februar 2016 veröffentlicht und erreichte Platz 1 auf der Billboard Heat Seekers Chart, wobei die Singles "Devil In Me" und "Starmaker" die Hauptrolle spielten. Aber der Veröffentlichung ging eine Tragödie voraus, als Jimmy Bain am 23. Januar 2016 im Alter von 68 Jahren verstarb. Last In Line holte den renommierten Bassisten Phil Soussan (ex-Ozzy), um Bain's Platz zu füllen, und spielte weiterhin Shows zur Unterstützung des Albums, Headliner-Festivals und spielte mit Bands wie Saxon und Megadeth.  Ende 2017 traf sich die Band wieder in LA, um mit den Aufnahmen für das zweite Album zu beginnen, wiederum unter der Leitung des Produzenten Jeff Pilson. Nachdem sie sich während der Tournee für das Debüt wirklich als Band etabliert hat, ist das Songwriting nun vollständig umgesetzt, persönlich und der Sound der Band ist dank der unverwechselbaren Vinny Appice Rhythmen, donnernden Bässen aus Soussa und dem erstaunlichen Gesang von Freeman in Kombination mit den donnernden Gitarren von Campbell sofort als "Last In Line" erkennbar. Dieses Album, das am 22. Februar 2019 mit 12 Tracks veröffentlicht wird, wird 2019 zweifellos auf den Bestenlisten vieler Leute stehen!

Dienstag, 12. Februar 2019

PRETTY MAIDS, A BLAST FROM THE PAST, 12 CD, 2019

Seit vielen Jahren gibt es eine wachsende Nachfrage nach der Neuauflage von PRETTY MAIDS-Alben ab den 90er Jahren. Viele dieser Alben sind seit Jahren nicht mehr erhältlich, weder auf CD, Vinyl oder digital, so dass Frontiers begeistert ist, diese Katalogneuerscheinungen für Pretty Maids-Fans, alte und neue, herauszubringen! Die 90er Jahre und der Beginn des neuen Jahrtausends waren für den traditionellen melodischen Hard Rock und Metal ziemlich harte Zeiten. Viele neue Subgenres dominierten die Rockwelt, die Szene wechselte mehr oder weniger ständig, und neue Trends kamen und gingen und ließen den melodischen Hardrock etwas treiben. Aber, das Genre war immer da, ist es immer noch und wird es immer sein, dank der wahrscheinlich treuesten und treuesten Unterstützer, die man je im Musikgeschäft finden wird. Pretty Maids war schon immer sehr stolz darauf, jederzeit die bestmögliche Musik zu liefern, unabhängig von Trends, und es ist uns eine große Freude, diese Alben neu aufzulegen! Genieße die Musik, ob zum ersten Mal oder wieder zum ersten Mal seit einiger Zeit! Das Boxset enthält ein Booklet im Vinylformat mit Bildern und Linernotes mit "Record by Record".

Montag, 11. Februar 2019

UNDER FIRE, UNDER FIRE, 1997, DCD, 2019

Under Fire's einzige Veröffentlichung ist so etwas wie ein verlorener AOR-Klassiker und die Entstehung dessen, was eine kleine Supergruppe gewesen sein könnte. Die Band wurde ursprünglich gegründet, als der Keyboarder Jimmy Waldo aus New England und Alcatrazz Billy Squier Gitarrist Cary Sharaf kennenlernte und schon 1988 eine starke Schreibpartnerschaft gründete. Hinzu kam die Sängerin Moki Demarco, die sich mit Steve Schwartz und Greg Wise für Schlagzeug und Bass einließ. Mit einem bescheidenen Budget nahm die Band dieses gleichnamige Album auf und spielte nur eine Show, im The Roxy in Los Angeles. Damals hatte Jimmy Waldo auch mit Quiet Riot für ihr "QR"-Album geschrieben und aufgenommen, und da letzteres einen Major-Label-Deal beibehielt, beschloss Waldo, sein Los mit Quiet Riot einzubringen, und "Under Fire" schmachtete leider im Regal. 1997 fand das "Under Fire"-Album schließlich eine offizielle Veröffentlichung; auf Point Music/AOR Heaven in Deutschland, GB Music in den USA und Avalon in Japan, obwohl es damals keinen großen Einfluss hatte. Schließlich kann dieses Album eine ordentliche Veröffentlichung erhalten und enthält nun eine zweite CD mit acht Bonustracks. Ebenfalls zu sehen sind neu in Auftrag gegebene Liner-Notes von Classic Rock's Malcolm Dome, basierend auf aktuellen Interviews mit Jimmy Waldo.

Freitag, 8. Februar 2019

GUIDED BY VOICES, ZEPPELIN OVER CHINA, DCD, 2019

Gerade erst von einer Sommertournee zur Unterstützung ihres neuesten Albums Space Gun befreit, hat Robert Pollards produktives Guided By Voices ein massives neues Doppelalbum namens Zeppelin Over China angekündigt. Das zweite Doppelalbum der Band nach dem letztjährigen "August By Cake" erscheint am 1. Februar 2019. Mit 32 Songs über 75 Minuten Länge wurde Zeppelin Over China mit dem Kollaborateur und Ingenieur Travis Harrison aufgenommen. Die Platte erweitert den Umfang von Pollards Songwriting, während er sich auf eine neue musikalische Reise begibt, mit der neuesten Inkarnation seiner Band, den Gitarristen Doug Gillard und Bobby Bare Jr., dem Drummer Kevin March und dem Bassisten Mark Shue.

Donnerstag, 7. Februar 2019

EMERALD SABBATH, NINTH STAR, CD, 2019

Unter dem Projektnamen EMERALD SABBATH veröffentlichen ehemalige BLACK SABBATH-Mitglieder ein Tributalbum mit dem Titel "Ninth Star". Das Album erscheint am 15. Februar 2019, bietet 11 Tracks und wird von Michael Suilleabhain produziert. Im Studio waren:
Adam Wakeman (BLACK SABBATH, OZZY OSBOURNE)
Bev Bevan (BLACK SABBATH, ELO)
Neil Murray (BLACK SABBATH, WHITESNAKE)
Terry Chimes (BLACK SABBATH, THE CLASH)
Laurence Cottle (BLACK SABBATH, THE ALAN PARSONS PROJECT)
Ron Keel (BLACK SABBATH, KEEL)
Vinny Appice (BLACK SABBATH, HEAVEN & HELL)
Dave Walker (BLACK SABBATH, FLEETWOOD MAC)
Bobby Rondinelli (BLACK SABBATH, RAINBOW)
Tony Martin (BLACK SABBATH, HEADLESS CROSS)
Rudy Sarzo (OZZY OSBOURNE, WHITESNAKE)

Mittwoch, 6. Februar 2019

STEVE LUKATHER, LUKATHER, CD, 2019

Als Steve Lukather eine Reihe von Songs geschrieben hatte, die nicht auf TOTO-Alben erschienen, beschloss er, ein Soloalbum zu machen, als die Band nach elf Jahren Aufnahme und Wiedergabe eine Pause einlegte. Dieser Silberling wird am 1. März 2019 wiederveröffentlicht. Neben Gastauftritten der TOTO-Mitglieder David Paich und Jeff Porcaro arbeitete er mit Michael Landau und Jan Hammer zusammen und schrieb Songs zusammen mit dem Gast-Bassisten Eddie Van Halen, ("Twist The Knife"), dem Gastsänger Richard Marx ("Swear Your Love") und einer neunminütigen Epic "Fall Into Velvet", co-writer von The Fixx-Sänger Cy Curnin und der Gast-Gitarrist Steve Stevens von der Billy Idol Band.

Dienstag, 5. Februar 2019

KIX, KIX, CD, 2019

Das gleichnamige KIX Debütalbum findet seinen einzigartigen Klang vollständig umgesetzt. Einige Songs, die von Bands wie den Cars und "Contrary Mary" beeinflusst wurden, mit einem Gitarrenriff, das wie der Hauptleck von "Day Tripper" klingt, umgestülpt. Weitere herausragende Tracks sind die hormonelle Hymne "Love at First Sight" und "The Kid", das an "Beat on the Brat" von den Ramones erinnert. "Yeah, Yeah, Yeah, Yeah, Yeah" wurde zum beliebtesten Konzertsong der Band, immer mit einer einzigartigen Performance von Leadsänger Steve Whiteman. Mit diesem Album, das am 8. März 2019 wiederveröffentlicht wird, wurde der tongue-in-cheek Rock and Roll Stil von KIX etabliert.

Montag, 4. Februar 2019

THE SWORD, USED FUTURE, CD, 2018

The Sword veröffentlichten am 23. März 2018 ihr Studioalbum Used Future. Es ist das sechste Album der amerikanischen Rockband. Mit Deadly Nightshade veröffentlichen The Sword einen ersten Song vorab. Aufgenommen wurde das 13 Songs umfassende neue Werk mit dem Produzenten Tucker Martine (My Morning Jacket, The Decemberists, Modest Mouse) in Portland, Oregon. Es ist Nachfolgewerk zum 2015er Album High Country, mit dem die Band das erste Mal Chartplatzierungen außerhalb der USA feiern konnte. Unter anderem in den deutschen Top 100-Charts. Mit Deadly Nightshade lassen The Sword auch gleich in einen ersten Song hören.

Freitag, 1. Februar 2019

BULLET FOR MY VALENTINE, GRAVITY, CD, 2018

Die britische Rockband Bullet For My Valentine veröffentlichte ihr letztes Studioalbum ,,Gravity" am 29. Juni 2018 über Spinefarm Records an. Als erste Single veröffentlichte die Band bereits ,,Over It".
Bullet For My Valentine, eine der größten britischen Rockbands der jüngsten Zeit, veröffentlichen ihr neues Album ,,Gravity" am 29. Juni 2018 über Search and Destroy/ Spinefarm Records. Für die vier Musiker geht die neue Labelheimat auch mit einer kreativen Öffnung zusammen. Ohne ihren Trademark-Sound zu verwässern kommen auf ,,Gravity" auch vermehrt Synthies und Score-Electronica zum Einsatz. Mit Jason Bowld, mittlerweile vom Tour-Schlagzeuger zum festen Bandmitglied avanciert, den beiden Gründungsmitgliedern Sänger/ Gitarrist Matt Tuck und Gitarrist Michael 'Padge' Paget sowie Bassist Jamie Mathias, seit 2015 an Bord, beginnt für die Band auch personell ein neues Kapitel.