Montag, 29. Juli 2013

FIREFALL, ELAN, 1978, CD, 1995

1974 gründeten der Gitarrist und Sänger Rick Roberts (u.a. FLYING BURRITO BROTHERS), Gitarrist Jock Bartley (u.a. ZEPHYR), Bassist und Sänger Mark Anders (u.a. SPIRIT), Gitarrist Larry Burnett und nach mehreren Umbesetzungen Drummer Michael Clarke (u.a. THE BYRDS, FLYING BURRITO BROTHERS) in Boulder, Colorado die Rockband FIREFALL.
Nach einigen kleineren Auftritten, nahmen FIREFALL Anfang 1975 ein erstes 3-track Demo auf, dass von Chris Hillman produziert wurde.
FIREFALL 1977
Im Juni 1975 sollten Baertey, Andes und Roberts in der Band von Chris Hillman aushelfen. Doch Hillman wurde krank und konnte die Tour nicht weiter bestreiten. So kamen Burnett und Clarke hinzu und beendeten die Tour. Dabei überzeugten sie die Repräsentanten von Atlantic Records und bekamen einen Plattenvertrag.
Ende 1975 begannen die Aufnahmen zur Debutscheibe. Rechtzeitig zu den Aufnahmen kam David Muse (keyboards, flute, sax, harmonica) zu FIREFALL. Als Produzent agierte Jim Mason (u.a. POCO).
Nach zwei Monaten Aufnahmezeit waren die Songs im Kasten und im Mai 1976 wurde das gleichnamige FIREFALL Debutalbum veröffentlicht. Das Album erreichte in Amerika sehr schnell Goldstatus.
Die Single "Livin´Ain´t Livin`" erreichte den US Chartplatz 40. Danach gingen FIEFALL u.a. mit den DOOBIE BROTHERS und THE BAND auf Tour.
Die nächste Single "You Are The Woman" erreichte den US Chartplatz 10 und FIREFALL gingen mit FLEETWOOD MAC auf Tour.
Als weitere Single wurde der Song "Cinderella" auf den Markt gebracht die in die Top 40 kam
1977 wurde mit "Tropical Nights" das zweite FIREFALL Album veröffentlicht, das die Band auf Verlangen der Plattenfirma zweimal einspielen musste.
Im Juli 1977 folgte das FIREFALL Album "Luna Sea". Das Album erreichte den US Chartplatz 27 und erreichte nach nur zwei Monaten Gold.
Die Single "Just Remember I Love You" erreichte den US Chartplatz 11.
FIREFALL tourten erneut mit FLEETWOOD MAC auf deren "Rumours" Tour.
1978 nahmen mit dem Produzenten Tom Dowd (u.a. ERIC CLAPTON, ALLMAN BROTHERS BAND) mit "Elan" ihr drittes Studioalbum auf, dass im Oktober 1978 veröffentlicht wurde.
Damit erreichten FIREFALL zum ersten Mal Patin Status.
1978 wurde die FIREFALL Single ""So Long" veröffentlicht.
Die Single "Strange Ways" wurde zum Hit.
1979 kommt die FIREFALL Single "Goodbye, I Love You" auf den US Markt.
Im März 1980 wurde mit "Undertow" eine weitere FIREFALL Studioscheibe veröffentlicht. Doch die Musiker waren müde und ausgebrand und die finanzielle Situation war nicht optimal. Das von Kyle Lehning produzierte Album war das Letzte in der Originalbesetzung.
Während der Japan Tour in 1980 wurde Drummer Michael Clarke wegen Alkoholproblemen durch den deutschen Drummer Dan Holsten ersetzt. Nach der Tour kehrte auch Mark Andes FIREFALL den Rücken. Clarke starb im Dezember 1993 in Florida an seiner Alkoholkrankheit.
Die ehemaligen KENNY LOGGINS Musiker George Hawkins (bass) und Tris Imboden (drums) kamen 1980 zu FIEFALL.
In der neuen Besetzung wurde das FIREFALL Studioalbum "Clouds Across The Sun" aufgenommen, das im Dezember 1980 auf den Markt kam.
1980 kommt die FIREFALL Single "Headed For A Fall " raus.
"Love That Got Away" und "Only Time Will Tell" folgen im selben Jahr.
Anfang 1981 wurde die Hitsingle "Staying With It" veröffentlicht, die FIREFALL mit der Duett Partnerin Lisa Nemzo aufgenommen hatten.
Für George Hawkins kam Kim Stone zu FIREFALL. Im April 1981 stieg Larry Burnett nach der Show in Orlando, Florida aus.
Im August 1981 verkündete Rick Roberts seinen Ausstieg bei FIREFALL, da er eine Solokarriere starten wollte.
Nach den ganzen personellen Problemen kündigten Atlantic Records den Plattenvertrag und veröffentlichten 1981 die "Best Of Firefall" Scheibe.
Anfang 1982 beschloss Jock Bartley die Band FIREFALL wieder zu aktivieren und suchte sich neue Mitmusiker.
Diese fand er in Johnne Sambataro (vocals, guitar, keyboards, bass) und Chuck Kirkpatrick (vocals, guitar, keyboards) neue Leute.
Die Demoaufnahmen überzeugten Atlantic Records und so wurde mit den Studiogästen STEPHEN STILL und Rick Roberts und den Musikern Greg Overton (bass), Scott Kirkpatrick (drums) und Rückkehrer David Muse die Songs für das Album "Break Of Dawn" aufgenommen, das im September 1982 veröffentlicht wurde.
Im Winter 1983 tourten FIREFALL durch Amerika.
Die Single "Always" erreichte aber nicht die Top 40.
Ende 1983 wurde das FIREFALL Album "Mirror Of The World" veröffentlicht. Mit dem Album hatte sich der typische FIREFALL Sound geändert. Zurechtgeschnitten für MTV und damit wesentlich kommerzieller war die FIREFALL Fangemeinde etwas enttäuscht.
Die Single "Runaway Love" verkaufte sich schlecht und Atlantic kündigte erneut den Plattenvertrag.
FIEFALL hielten jedoch durch und tourten in kleineren Hallen mit den BEACH BOYS, der LITTLE RIVER BAND und BOB SEGER & THE SILVER BULLET BAND.
Im Juli 1986 kündigte Muse seinen Job bei FIREFALL wieder und mit Bob Gaffney (bass, vocals) und Steve Hadjoupolos (keybords) kamen neue Leute zur Band. Drummer Scott Kirkpatrick wurde durch Sandy Ficca ersetzt.
Am 4. August 1986 wurde Chuck Kirkpatrick nach einem Konzert, auf dem Weg nach Hause, von einem Amogschützen in den linken Arm geschossen. Eine Amputation konnte verhindert werden und der Heilungsprozess dauerte einige Monate. Für ihn kam als kurzfristiger Ersatz Mark Oblinger zu FIREFALL.
Doch im November 1986 kehrte Kirkpatrick zur Band zurück Danach folgten weitere zahlreiche Besetzungswechsel.
Im September 1992 wurde über Rhino Records die FIREFALL CD ""The Greatest Hits" mit dem neuen Song "Run Run Away" veröffentlicht.
1993 nehmen FIREFALL den Flut Benefiz Song "When The River Rises" auf, der dauerhaften Radioeinsatz erhält..
Nach weiteren Besetzungswechseln wird im September 1994 das FIREFALL Album "Messenger" veröffentlicht. Mit den Song "When The River Rises", "Secrets", der Single "Love Find A Way", "Very First Moment" und "Who Run Away" kehren FIREFALL zu ihrem typischen Sound der Anfangsjahre zurück.
1995 wird die FIREFALL Scheibe "Elan" au dem Jahre 1978 erstmals mit den drei Bonussongs "Headed For A Fall", "New Man" und "Sharpshootin´At The Senator" auf CD veröffentlicht.
Seit 1999 halten Bartley, Weinmeister, Hopkins und Sandy Ficca die FIREFALL Fahne hoch.
Im September 2007 wird die FIREFALL CD "Colorado To Liverpool - A Tribute To The Beatles" veröffentlicht.
Am 9. April 2008 findet das große FIREFALL Reunion Konzert im Boulder Theater in Colorado mit Mark Andes, David Muse, Larry Burnett und dem ehemaligen Studio Percussionist Joe Lala statt. Rick Roberts musste aus gesundheitlichen Gründen die Teilnahme an dieser Reunion absagen.
2009 wurde die Live CD "Firefall Reunion Live" auf den Markt gebracht.
2011 kehrte David Muse nach kurzer Pause erneut zu FIREFALL zurück. FIREFALL sind bis heute immer noch unterwegs. Unvergessen sind jedoch die zeitlosen Rockscheiben aus den Anfangsjahren bis 1980.

Keine Kommentare:

Kommentar posten