Freitag, 6. November 2020

OCEAN HILL, SANTA MONICA, CD, 2020


Er war die Stimme und Frontmann der Melodic Hardcore-Ikonen Ignite, aber ein genauer Blick auf Zoli Téglás bringt noch weit mehr als das zutage. Neben musikalischen Gastspielen bei Pennywise und The Misfits taucht der Sänger auch regelmäßig in Nebenrollen diverser Hollywood-Blockbuster-Filme auf. Damit nicht genug: Teglas ist seit vielen Jahren als Aktivist für Tier-Rechte und Umweltschutz tätig. Nun zeigt er eine weitere Facette seiner spannenden Persönlichkeit: mit Ocean Hills hat Zoli nun die Band gegründet, die ihm schon seit langer Zeit vorschwebte. "Diese Songs kommen von Herzen", bringt es der Sänger (der erst kürzlich nach 25 Jahren Ignite verließ) auf den Punkt. "Was man auf "Santa Monica" hört, ist genau das, was ich schon so lange machen wollte. In der Konsequenz stieg ich dann auch bei Ignite aus - um mich komplett Ocean Hills zu widmen. Das alles fühlt sich gerade richtig an und die positive Energie die freigesetzt wurde, euphorisiert uns. Was auch immer die Zukunft für uns bereithalten mag; wir sind bereit und freuen uns darauf", führt Zoli aus.
Unter diesen Umständen ist Ocean Hills ein gewagtes Unterfangen - eine komplett neue Band, die erst etabliert werden muss. Doch die Überzeugung ist allgegenwärtig und mit der Erfahrung von unzähligen Tourneen und Aufnahmesessions verfügt die neue Truppe über enorm viel Erfahrung. Diese Zuversicht schlägt sich auf im Song-material nieder, den die Musik von Ocean Hills kommt einem Urlaub gleich: die Ungezwungenheit und Leichtigkeit entspannt, lässt einen reflektieren und ein Wohlbefinden stellt sich ein - und all das ohne sich in Oberflächlichkeiten oder Banalitäten zu flüchten. Die unterschwellige Melancholie unterstreicht dabei abermals, dass viel Herzblut in den Entstehungsprozess von "Santa Monica" geflossen

Keine Kommentare:

Kommentar posten