Donnerstag, 29. Dezember 2011

WAR & PEACE, TIME CAPSULE, CD, 1993

Der DOKKEN Bassist (1984-2001) Jeff Pilson gründete 1993 die Metalband WAR & PEACE. Mitmusiker fand Jeff Pilson (lead vocals, guitar) in Russ Parrish (guitar, vocals), Tommy Hendrix (bass, vocals) und Ricky Parent (drums).
Über das Shrapnel Records Label wurde 1993 das WAR & PEACE Debutalbum "Time Capsule" veröffentlicht.
Die 11 Songs bieten oberamtlichen Metal mit leichtem DOKKEN Einschlag. Die Songs "Stone Cold Believer" und "We All Need Someone To Love" dienen als gute Anspieltipps.
DIO
Von 1994 bis 2004 stand Jeff Pilson im Dienste von DIO.
Nach 6 Jahren Pause erschien  1999 mit "The Flesh And Blood Sessions" über Radio Mafia Records, eine zweite WAR & PEACE Scheibe, die 9 Songs archiviert, die eigentlich zur Veröffentlichung nicht vorgesehen waren. Jiff Pilson (vocals) hatte die Songs zusammen mit Randy Hansen (guitar), Michael Diamond (bass) und Vinny Appice (drums) eingespielt um sich damit bei Plattenfirmen zu bewerben. Diese Demoaufnahmen besitzen jedoch eine gute Qualität und der Song "If I Put On Loving You" zählt zum Höhepunkt der Scheibe.

2001 meldet sich Jeff Pilson mit einem weiteren WAR & PEACE Album zurück. Der "Light At The End Of Tee Tunnel" Silberling, der wieder über Shrapnel Records veröffentlicht wurde, bietet 10 Songs, die in der Besetzung James Kottak (drums), John Norum (guitar), Rob Beach (guitar), Paul Gilbert (guitar), John Levin (guitar) und Ritchie Kotzen (guitar) eingespielt wurden. Diese Veröffentlichung könnte auch als Jeff Pilson Soloscheibe durchgehen, da Pilson neben dem Gesang auch die Gitarren, den Bass und die Keyboards eingespielt hat. Die prominenten Gastmusiker liefern dabei nur kleine Unterstützungen wie z.B. Solo´s ab. Hervorzuheben ist der Opener "What Cost War" mit dem wunderbaren Metal Riff. Auch haben sich bei dieser Veröffentlichung wieder einige DOKKEN Tunes eingeschlossen, was dem Silberling offenbar gut tut. "Der Song "The Night You Walked Away" darf auch als sehr gelungen bezeichnet werden. Diese CD rockt ordentlich!
STEEL DRAGON
Ebenfalls 2001 spielte Jeff Pilson in dem Film "Rock Star" ein Bandmitglied der Band STEEL DRAGON.
2003 veröffentlichte Jeff Pilson eine CD mit seinem ehemaligen DOKKEN Kollegen George Lynch unter dem LYNCH / PILSON Banner.
Seit 2004 ist Jeff Pilson festes Mitglied bei FOREIGNER.
Über das Z Records Label wurde 2004 die WAR & PEACE Scheibe "The Walls Have Eyes" veröffentlicht.
Jeff Pilson (vocals, Bass, Guitar) hatt auch diesmal wieder neue Hilfe gefunden. Alex Masi (guitar), Michael Frowin (drums), Bartholamew Toff (drums) und Daniel Imas (guitar) haben im Studio kräftig Gas gegeben.
Alle 14 Songs, allen voran "Stranger In My Own Land", Erase The Slate" und "Long Way From Home" krachen gewaltig und Shouter Jeff Pilson hat sich gesanglich gefestigt und weiter gesteigert.
JEFF PILSON
Leider hat Jeff Pilson danach seine WAR & PEACE Gruppe nicht mehr aktiviert.
FOREIGNER
Das liegt wohl hauptsächlich an dem neuen Betätigungsfeld FOREIGNER, das Jeff Pilson dafür keine Zeit mehr hat.
Alle WAR & PEACE Veröffentlichungen können bedenkenlos empfohlen werden und sind leider heute schwer zu beziehen. Doch auch die hohen Anschaffungskosten lohnen sich auf jeden Fall.

Kommentare:

  1. Good News! WAR & PEACE - 'The Flesh & Blood Sessions' gibt es ab dem 23. April als Re-Issue, inkl. komplett neuem Artwork und Bonustrack! http://www.amazon.com/The-Flesh-Blood-Sessions-Peace/dp/B00BKBCIDU/

    AntwortenLöschen