Samstag, 28. April 2012

CRUELLA, VENGEANCE IS MINE, CD, 1989

Im amerikanischen Portland, Oregon gründeten 1986 die Musiker Terry Krysor (vocals), Kate Fate aka Kate Wilson (bass), Charlie Nelson (drums), Roger DeCarlo (guitar) und Kirk Johnson (guitar) die Speed Power Metal Band CRUELLA.
Nach einigen Monaten kam mit Wes S. Johnson ein neuer Drummer zu CRUELLA.
In dieser Besetzung wurde 1986 das Demo "Power Metal" eingespielt, auf dem CRUELLA acht straighter Speedkracher archiviert haben. Danach drehte sich das Besetzungskarussell.
Als neuer Bassist kam Rob Conrad, neuer Drummer wurde Dave Hval und neuer Shouter wurde Rick Nolan. Der zweite Gitarrist Kirk Johnson wurde nicht ersetzt.
Über das US Metal Label wurde 1989 das CRUELLA Debutalbum "Vengeance Is Mine" veröffentlicht. Die neun Songs ballern ordentlich los und bekommen von Fans und Presse gute Noten.
CRUELLA können sich mit ihrem Debutalbum einen guten Namen machen und geben zahlreiche Konzerte.
US Metal veröffentlichen das Debutalbum auch auf einer CD.
Danach dreht sich bei CRUELLA erneut das Besetzungskarussell.
In der Triobesetzung Bob Conrad (bass, vocals), Dave Hval (drums, vocals) und Roger DeCarlo (guitar) nehmen CRUELLA 1990 die zweite Studioscheibe "Shock The World" auf, die noch im selben Jahr über Crazy Life Records veröffentlicht wird.
Die acht Songs sind zwar keine Rohrkrepierer sind aber etwas schwächer ausgefallen und lassen den letzten Willen vermissen. Das liegt vielleicht auch daran, dass Shouter Rick Nolan nicht mehr dabei ist.
Nach der Veröffentlichung geht für CRUELLA nicht mehr viel und die Band löst sich entmutigt auf.
1998 veröffentlichen Must Have Music / USA Records die beiden CRUELLA Scheiben zusammen auf einem Silberling. Diese Anschaffung macht Sinn, denn hier bekommt der Fan mit 17 Songs die geballte CRUELLA Power um die Ohren gehauen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten