Mittwoch, 30. November 2011

ISSA, THE STORM, CD, 2011

Die norwegische Sängerin Isabell Oversveen alias ISSA veröffentlichte über Frontiers Records, am 24. September 2010, das Debutalbum "Sign Of Angels".
Die 12 Melodic Rockperlen liegen optimal im AOR Femal Rock Fahrwasser und wurden von Drummer Uli Kusch (u.a. HOLY MOSES, GAMMA RAY, HELLOWEEN, MASTERPLAN), Nobby Noberg (bass), Tim Larsson (keyboards) und Peter Huss (guitar) eingespielt.
Die Songs bieten eine musikalische Mischung aus HEART, ROBIN BECK und SURVIVOR.
Am 14.Oktober 2011 veröffentlicht ISSA, ebenfalls über Frontiers Records, das Nachfolgealbum "The Storm".
Die Studiomusiker wurden mit Johnny Forobro (bass), Daniel Flores (drums, bass) und David Sivelino (bass, guitar) komplett ausgewechselt. Die 12 Songs, die etwas kommerzieller ausgefallen sind, ohne an den nötigen Druck zu sparen, stellen eine logische Weiterentwicklung gegenüber den Songs der Debutscheibe dar. Mit "The Storm" nimmt uns ISSA mit auf die musikalische Reise, ab in die Achtziger Jahre, hin zum MTV Female Rock.
Beide ISSA Veröffentlichungen sind aufgrund der schönen Melodien feiner Ohrenbalsam und dürften daher im CD Player häufiger zum Einsatz kommen.

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen