Sonntag, 27. November 2011

PRESTO BALLET, LOVE WHAT YOU`VE DONE WITH THE PLACE, CD, 2011

METAL CHURCH
Das Gründungsmitglied der Power Metal Trash Band METAL CHURCH (1981), der Gitarrist Kurt Vanderhoof, veröffentlichte mit dem Nebenprojekt HALL AFLAME am 26. Februar 1991 die Debutscheibe.
Der Silberling "Guaranteed Forever", ist eine Scheibe die mehrr in die Hard Rock Richtung ging und durchaus interessante klassische Rockelemente zu bieten hatte.
Doch nach diversen Besetzungswechseln und der Auflösung von METAL CHURCH im Jahre 1993, gründete Kurt Vanderhoof die Band VANDERHOOF. Mit dieser Band setzte Kurt Vanderhoof sein Konzept fort und erfreute so, mit viel Hammond auch zahlreiche URIAH HEEP Fans.

Doch nach den beiden Veröffentlichungen "Vanderhoof" (1997) mit dem Bonuscoversong "Burn" von DEEP PURPLE und dem "A Blur In Time" (2002) Album, legte Kitarrist Vanderhoof seine Band auf Eis.
Vanderhoof entschied sich 2004 in Seattle, mit der selben Besetzung, Scott Albright (vocals, guitar), Brian Cokeley ( bass, piano, synth, hammond, vocals), Jeff Wade (drums) und Brian Lake (bass) die neue Band PRESTO BALLET zu gründen.

Das PRESTO BALLET Debutalbum "Peace Among The Ruins" wurde 2005 über Inside Out veröffentlicht. Die acht Songs gehen jetzt noch mehr in die Classic Rock Richtung. Einflüsse von KANSAS, STYX, GENTLE GIANT, SPOCK`S BEARD und URIAH HEEP sind unüberhörbar. Nach der Veröffentlichung dreht sich das Bandkarussell. Neu in der Truppe sind Ryan McPherson (organ, vocals), Bill Raymond (drums) und Izzy Rehaume (bass).
DAVID WAYNE
Am 10. Mai 2005 starb der METAL CHURCH (1981-1989) Shouter David Wayne (u.a. REVEREND) bei einem Autounfall.
In der neuen Besetzung wird 2008 die zweite PRESTO BALLET Studioscheibe "The Lost Art Of Time Travel" über Progrock Records veröffentlicht. Die 7 überlangen Songs sind eine musikalische Weiterentwicklung und gefallen und überzeugen auf Anhieb.
KURT VANDERHOOF
Zeitgleich war Kurt Vanderhoof in der 1999 reformierten Band METAL CHURCH aktiv. .
Doch als METAL CHURCH im Juli 2009, nach insgesamt neun Studioalben und dem letzten Album "This Present Wasteland" (2008) ihre erneute Auflösung bekannt gaben, konzentrierte sich Kurt Vanderhoof wieder vestärkt auf PRESTO BALLET.
So wurde erst am 4. Februar 2011 mit "Invisible Places" über Body Of Rock Recordings eine neue PRESTO BALLET CD veröffentlicht. Die sieben Songs sind wunderbare Classic Progrocksongs.
Im Mai 2011 steigt Jeffrey McCormack (u.a. FIFTH ANGEL, HEIR APPARENT, NIGHTSHADE) als neuer Drummer bei PRESTO BALLET ein.

Doch dort bleibt er nicht lange, denn schon im Juni 2011 trennen sich PRESTO BALLET und McCormack schon wieder, der jedoch noch die 6-track CD "Love What You´ve Done With The Place" einspielte, die am 2. Juli 2011 über Inside Out veröffentlicht wurde. Der als EP ausgeschriebene Silberling bietet aufgrund seiner Spielzeit von fast 40 Minuten durchaus normales CD Niveau. Die Songs sind eine musikalisch logische Weiterentwicklung von PRESTO BALLET und nehmen vereinzelt auch YES Anteile auf. Besonders gelungen ist der THE SENSATIONAL ALEX HARVEY Band Coversong "FAITH HEALER".
Wer erwartet, dass Gitarrist Vanderhoof bei PREST BALLET alte METAL CHURCH Kracherriffs aus dem Ärmel schüttet, der wird etwas enttäuscht werden. Doch Musikliebhaber des Classic Rocks mit verspielten Keyboards, fetten Hammond- und spritzigen Synthyeinlagen müssen bei den PRESTO BALLET Veröffentlichungen einfach zuschlagen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten