Mittwoch, 29. Juni 2011

GLENMORE, MATERIALIZED, CD, 1993

Entstanden aus der 1982 von Jürgen Volk (bass, vocals), Wolfgang Heuchert (guitar) und Dietrich Vogt (drums) in Balingen gegründeten Schülerband, war die Heavy Metal Band GLENMORE erst 1990 mit den Zugängen Markus Ratheiser (bass) und Olaf Adami (guitar) komplett.
1991 spielten GLENMORE ein erstes Demo ein, dass das Interesse von Polydor weckte. Doch noch ohne Vertrag tourten GLENMORE schon im Vorprogramm von HELLOWEEN, SINNER und URIAH HEEP.
1993 veröffentlichten GLENMORE über Polydor das Debutalbum "Materialized". Die 10 Songs könen sich durchaus hören lassen und werden sowohl von der Presse als auch von den Fans gefeiert.
Es folgt eine Tour mit MANFRED MANN und SAGA. Das vergrößert die Fangemeinde deutlich.
1994 muss Drummer Dietrich Vogt nach mehrfachen Hörstürzen ausscheiden, für ihn kommt Drummer Jörg Michael (u.a. STRATOVARIUS, RAGE, RUNING WILD, GRAVE DIGGER) zur Band.
Mit Jörg Michael nehmen GLENMORE die zweite Studioplatte "For The Sake Of Truth" auf, die noch im selben Jahr veröffentlicht wird. Musikalisch haben sich GLENMORE bei den 12 Songs gesteigert, nur das Cover ist nicht sehr verkaufsfördernd. Beide GLENMORE Scheiben wurden auch erfolgreich in Japan veröffentlicht.
Nach der Veröffentlichung steigt Jörg Michael wieder aus und ihn ersetzt Drummer Michael Kasper.
1996 nehmen GLENMORE das 4-track Demo "Sacred Mission" auf. Nach den Aufnahmen steigt Gitarrist und Gründungsmitglied Wolfgang Heuchert aus und wird durch Thilo Hermann (u.a. RUNNING WILD) ersetzt. Danach gehen auch Olaf Adam und Michael Kasper von Bord. Dafür kommen Danny Löbel (drums) und Gitarrist Rüdiger Fleck (u.a. LETTER X) zu GLENMORE.
Im Herbst 1997 nehmen GLENMORE ein Demo auf für die im Jahr 1998 geplante CD. Noch während der Aufnahmen geht Gitarrist Thilo Hermann zurück zu RUNNING WILD.
Bassist Jürgen Volck hatte 1997 zeitgleich die Band RAW ins Leben gerufen, in der auch seine GLENMORE Kollegen Rüdiger Fleck und Dany Löble spielen.
Als sich GLENMORE 1999 auflösen, wird aus RAW die Band RAWHEAD REXX, die 2002 ihr Metal Bollwerk Debutalbum veröffentlicht.
Die restlichen GLENMORE Musiker finden neue Jobs in anderen Bands.

Keine Kommentare:

Kommentar posten